Die fliegende Bühne

Die fliegende Bühne

Zero-G für Media mit der Ilyushin 76MDK

COCKPIT AREA LAB INSTRUMENTS AREA CARGO DOOR AREA FREE FLOATING AREA

Die fliegende Bühne

Zero-G für Media mit der Ilyushin 76MDK


SPACE AFFAIRS bietet Medien eine einmalige Möglichkeit an, die Ilyushin 76MDK als Film- oder Fotobühne zu verwenden.

Die Ilyushin 76MDK (MDK = Fliegendes Labor) dient der Ausbildung von Astronauten sowie der technologischen Erprobung und Forschung verschiedener Geräte, Einheiten und Anlagentechnik, medizinischen und biologischen Untersuchungen von Organismen und ihrer Lebensfähigkeit unter Schwerelosigkeit und Untergewicht. Und, wir benutzen sie als Flugzeug für unsere Parabelflüge, um Menschen einen Einblick in die Welt der Schwerelosigkeit zu vermitteln.

Die IL-76 ist ursprünglich konzipiert als ein großes Frachtflugzeug. Das Gagarin Cosmonaut Training Center (GCTC) in Star City verfügt über drei dieser einmaligen Flugzeuge, die sich als fliegendes Labor für wissenschaftliche Nutzlastmissionen und Kosmonautentraining eignen. Sie verfügt über einen großen Laderaum der speziell ausgestattet ist, eine verstärkte Zelle, spezielle Flügel und stärkere Triebwerke als die Normalversion.

Wir fliegen seit dem Jahr 2001 in Russland mit der IL-76MDK und haben schon sehr viele Film- und Promotion-Missionen durchführen können und auch eigenständig erarbeitet. Unter anderem für die britische BBC (Space Odyssey – A Voyage to the Planets – 2005), viele Werbeaktionen für führende Marken (Philips, Sony, LG-Electronics, McDonalds und viele andere) wurden mit unserer Hilfe ins Leben gerufen. Wir führten Kunst-Projekte in der Schwerelosigkeit durch ("La Gravedad de Los Asuntos – 2014" & Michael Najjar's Kunst Projekt "Outer Space" – fortlaufend) und unterstützten viele Start-Up Unternehmungen wie das deutsche Projekt "Die Astronautin" und führten Musik-Produktionen in der Schwerelosigkeit durch.

Wir sind spezialisiert, auch die speziellen Fragen und Fakten mit Filmteams zu erörtern, da wir das technische und inhaltliche Knowhow besitzen. Und vor allen Dingen eine langjährige Erfahrung.

In vielen Diskussionen in all den Jahren mit Marketing- und Werbeagenturen als auch mit den Markeneigentümern direkt stellte sich schnell heraus, dass die Realität kostengünstiger sein kann als sie aufwendig mit Software und aufwendigen Bühenarrangements zu generieren.

Fordern Sie uns heraus, wir bringen kleine als auch große Projekte in die Schwerelosigkeit. Eigene erfahrende Film-Teams, die Ihr Projekt umsetzen können in der Schwerelosigkeit können wir auch vermitteln, inklusive der aufwendigsten Technik die State-of-the -Art ist, oder auch darüber hinaus geht!

Ideen sind keine Grenzen gesetzt, und wenn Sie denken das dieses, was Sie im Kopf haben nicht geht, dann sprechen Sie mit uns. Wir machen es möglich und setzen es um in die Realität.

SPACE AFFAIRS

Die fliegende bühne

Informationen anfragen!

Details

Video

Tenacity - Das Buch der Sterne

Technische Daten Ilyushin 76MDK
  • Hersteller: Ilyushin - Moskau/Russland
  • Flugzeug Länge: 46,59 Meter
  • Flugzeug Höhe: 14,76 Meter
  • Spannweite: 50,50 Meter
  • Länge Lab-Room (Free Floating Area): 24,18 Meter
  • Breite Lab-Room (Free Floating Area): 3,45 Meter
  • Höhe Lab-Room (Free Floating Area): 3,50 Meter
  • Max. Cargo Länge: 14,00 Meter
  • Max. Cargo Breite: 3,30 Meter
  • Max. Cargo Höhe: 3,20 Meter
  • Max. Cargo-Gewicht: 10.000 kg (nicht gültig für Parabelflüge, Gewichtsbeschränkung abhängig Einsatzzweck!)
  • 4 Lastenkräne mit einer Kapazität von je 2,5g Tragkraft
  • Maximale Passagiergruppengröße für Parabelflüge: bis zu 15 Personen (ohne Instrukteure und Kernbesatzung)
  • Maximale Dauer der Kondition in Schwerelosigkeit: 28 - 30 Sekunden
  • Anzahl der Parabeln: Je nach Mission zwischen 10 und 20 Parabeln (abhängig von Treibstofftemperatur, Umgebungstemperatur und Gesamtgewicht)
  • Überlastung entlang der Längs- bzw. Vertikalachse: Nх-1x10-2 / Ny-4x10-2
  • Flugzeit: 90 - 120 Minuten
  • Gesamtgewicht: 79.000 kg
  • Gesamttreibstoffmenge: 30.000 kg
Stromversorgung
  • Wechselstrom 3-Phasen: 208/115V, 400Hz, 20kVA
  • Wechselstrom 3-Phasen: 36V, 400Hz, 2kVA
  • Wechselstrom: 220V, 50H7, 3kVA
  • Wechselstrom: 27V +/-10%, 24kVA
Beleuchtung
  • Anzahl der eingebauten Beleuchtungsstrahler: 20
  • Axiale Intensität eines Strahlers: minimum 15 Ix (Lux)
  • Betriebsarten bei Blitz- oder Beleuchtungseinsatz: auf Kommando (Lichtfrequenz getestet mit 6K/120fps)
  • Der Einbau von zusätzlichen Beleuchtungsanlagen ist möglich und bedarf einer Klärung betreffend der Anschlußmöglichkeiten und der Stromversorgung
Druckausgleichssystem und Sauerstoffsystem

Die gesamten nutzbaren Bereiche der IL-76 stehen unter ständigem Druckausgleich. An Bord befinden sich 11 tragbare Sauerstoffgeräte, die sich bewährt haben.

Der Ablauf einer Parabel

Nach dem Start, zumeist von der Chkalovsky Air Base in der Nähe von Star City, nimmt die Ilyushin Kurs auf ein spezielles Fluggebiet welches militärischem Flugverkehr vorbehalten ist. Der Flug in diesen Bereich dauert ca. 25 Minuten.

Nachdem das Fluggebiet erreicht worden ist, werden die Fallschirme, die jeder während des Starts tragen muss, abgelegt. Diese Fallschirme sind vorgeschrieben in Transportflugzeugen, die über keine Sitzplätze verfügen.

Nach ungefähr 15 Minuten beginnt die erste Parabel, welche die IL-76MDK von einer Flughöhe von 6.000 auf 9.000 Meter bringt. Hierbei wird das Flugzeug in einen Winkel von 47 Grad nach oben gestellt und Vollschub gegeben. Während dieser Phase unterliegt alles an Bord der doppelten Erdbeschleunigung und es herrschen +2G vor (+1G = Normale Erdbeschleunigung).

Nach ungefähr 20 Sekunden wird der Schub reduziert, und die Ilyushin beginnt eine Parabel durch Aerodynamik, Geschwindigkeit und gleichzeitiger einwirkender Erdgravitation. (Keppler'sche Parabel). Während dieser Phase herrscht an Bord des Flugzeugs Mikrogravitation, da sich das Flugzeug im freien Fall befindet. Diese Phase wird Zero-G genannt, und es tritt der Effekt der Schwerelosigkeit ein, die Masse von Körpern bleibt erhalten.

Der Zustand der Schwerelosigkeit herrscht zwischen 25 und 30 Sekunden an. Der Leiter des Flugs gibt die Sekunden in 5 Sekunden Schritten über ein Lautsprechersystem genau an.

Für Filmaufnahmen stehen in der Regel während dieser Zeit zwischen 12 und 15 Sekunden zur Verfügung, in der gefilmt werden kann. Dies bezieht sich auf Rohmaterial.

Nach der Zero-G Phase fangen die Piloten das Flugzeug wieder ab, während dieser Flugphase herrschen wieder für 18 – 20 Sekunden +2G ein. Danach geht die Maschine wieder in Normalflug über bei +1G. Die Pause zwischen den einzelnen Parabeln beträgt zwischen 3 und 5 Minuten, ist auch unter Umständen zu verlängern. Dies kommt jedoch auf den Treibstoffverbrauch, Umgebungstemperatur und Kerosintemperatur an.

Instrukteure unterstützen die Filmaufnahmen, entwickelte Storyboards wurden schon Wochen vorher von uns dem GCTC übermittelt. Meistens finden auch Online Video-Meetings (Skype, AppearIn) mit den Verantwortlichen statt um alle Details zu besprechen.

Beachten Sie: Solche Parabelflüge unterliegen physikalischen und technischen Gegebenheiten, die sich während des Fluges ändern können.

Spezielle Bühnenaufbauten können in die Free-Floating Area installiert werden, dazu ist jedoch eine zusätzliche Zeit einzuplanen welche aufwandsbedingt ist.

Es können, je nach Bedarf, 10, 15 oder 20 Parabeln geflogen werden, auch ist die Simulation von Mond-Gravitation (1/6 der Erdbeschleunigung) oder Mars-Gravitation (1/3 der Erdbeschleunigung) möglich.

Es können maximal 2 Flüge an einem Flugtag und 4 Flüge in einer Arbeitswoche (Montag bis Freitag) durchgeführt werden

Hinweise betreffend Wettersituationen Technik

Die Flüge sind abhängig von Wetterbedingungen und werden nur dann durchgeführt, wenn auf Sicht geflogen werden kann. Wenn am ursprünglichen Flugtag der Zero-G Flug im Zeitfenster nicht durchgeführt werden kann, wird der Flug am darauffolgenden Tag durchgeführt und Programmpunkte werden getauscht.

Die Zero-G Expeditions Saison beginnt Ende März und endet Mitte November. Wir führen ab Ende November bis Ende März des darauffolgenden Jahres keine Zero-G Flüge durch.

Das Yuri A. Gagarin Cosmonaut Training Center besitzt drei speziell ausgestattete Ilyushin-76MDK Flugzeuge, die für die Durchführung von Parabelflügen konzipiert sind. Diese Flugzeuge verfügen über einen speziellen Innenraum, verstärkte Tragflächen, stärkere Triebwerke und spezielle Konstruktionen, welche die höhere Auslastung des gesamten Flugzeuges sicher stellt. Die Maschinen werden in speziellen Intervallen überprüft und einmal im Jahr ist eine große Inspektion fällig.

Die Flugzeuge gehören zur russischen Weltraumbehörde Roskosmos. In mehr als 18 Jahren seitdem wir in Russland fliegen kam es kein einziges Mal dazu, das ein Flugtermin wegen eines technischen Defekts ausgefallen ist, welcher nicht mindestens 60 Tage vorher bekannt war. Die Flugzeuge sind sehr robust und zuverlässig. Die Ilyushin-76MDK Flugzeuge stellen die größten Parabelflugzeuge der Welt dar und das Thema Sicherheit der Flugzeuge als auch Sicherheit während des Zero-G Fluges sind jahrelang in unseren Flügen in Realität gezeigt worden.

Miss Universum
Die Astronautin
zero g
The Infinite Challenge
Munhwa Broadcasting Corp. (MBC)
zero g
Extreme Shaving Tournament
Philips Electronics Japan Ltd.
zero g
La Gravedad de los Asuntos
Die Abwesenheit der Gravitation - ein Kunstprojekt
zero g
Erster Fotokünstler im All
Zero G - Michael Najjar
zero g
Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Das Versenden Ihrer Nachricht ist fehlgeschlagen. Bitte probieren Sie es erneut.
Newsletter
Das Versenden Ihrer Anmeldung ist fehlgeschlagen. Bitte probieren Sie es erneut.
Now on schedule